ANLÄSSE/RETREATS

Nachfolgend finden sich Infos und Flyer zu den bevorstehenden Anlässen/Retreats.

GESAMTÜBERSICHT FÜR DAS JAHR 2024

GESAMTÜBERSICHT FÜR DAS JAHR 2024

Ganz wach! Jeden Donnerstag-Abend

Wochenende der Stille, Freu(n)de und Begegnung des EINEN
10./11. Februar (Anreise 9. Februar abends)
16./17. März (Anreise 15. März abends)
25./26. Mai (Anreise 24. Mai abends)
6./7. Juli (Anreise 5. Juli abends)
24./25. August (Anreise 23. August abends)
16./17. November (Anreise 15. November abends)
28./29. Dezember (Anreise 27. Dezember abends)

Geheilte Tage des Erinnert-seins
10. bis 14. April (kürzere Variante / 3 Tage Stille)
5. bis 12. Oktober (längere Variante / 4 1/2 Tage Stille)

Details aller Angebote siehe unten stehende Programme.

GANZ WACH! JEDEN DONNERSTAG-ABEND

GANZ WACH! JEDEN DONNERSTAG-ABEND

Abend der spirituellen Weitsicht und Meditation in Allenwinden

Gemeinsam bringen wir soweit wie ge­wünscht die An­lie­gen aus un­se­rem All­tag ein, wer­den dann im spi­ri­tuel­len Er­in­nern ganz wach (Me­di­ta­tion) und be­sprechen zum Ab­schluss Be­geg­nun­gen und Fra­gen, wel­che sich da­raus er­geben. So lernen alle von den Fragen der anderen Teil­neh­men­den. Die Räum­­­lich­­­kei­­ten sind be­­­grenzt. Da­­her sind wir für eine An­­­mel­­­dung dank­­­bar. Sie er­rei­chen uns über die unten ­ste­hen­den Kon­takt­da­ten. Auch bei re­gel­mäs­si­ger Teil­nah­me bit­ten wir um eine kur­ze An­mel­dung per Email, Whats­app oder SMS.

GANZ NORD-TESSINER BERGE!

GANZ NORD-TESSINER BERGE!

Wochenende der Stille, Freu(n)de und Begegnung des EINEN

Lässt du dich ganz auf das ein, welches sich im Moment zeigt, so geht dein Ich in ihm auf. Sanft schläft es ein. Und es zeigt sich das gross­ar­ti­ge Wun­der des Le­bens. Die Ein­heit al­ler Din­ge! Das Er­le­ben, dass auf wun­der­ba­re Wei­se alles in ge­lieb­ter Ord­nung ist. Die Nord-Tes­si­ner Ber­ge la­den dich in Ihrer Gleich­ge­sinnt­heit mit dem Hi­ma­la­ya dazu ein!

TESSINER BERGDORF PUR!

TESSINER BERGDORF PUR!

Geheilte Tage des Erinnert-seins (Retreat-Tage der Stille)

Geheilt sein ist dann, wenn ich als meine Lebendigkeit erinnert bin. Jene Lebendig­keit, wel­che sich als alle Din­ge zeigt. Jene Leben­dig­keit, wel­che ich selbst bin. Alle Dinge kom­men und ge­hen, sind schnell vor­bei. Doch sie sind Leben­dig­keit, wel­che ich bin. Die nie ver­geht! Ein Emp­fin­den stets das zu Hause zu sein. Nichts ist pas­siert! Grosses Glück!

So gelebt ist auch das Tessiner Bergdorf ganz pur. Im Er­ken­nen seiner Leben­dig­keit geht auch mein Ich in seiner Leben­dig­keit auf. Sanft wird es auf­ge­nom­men. Schläft ein. Welch schönes Wunder!

kürzere Version
längere Version

beide Versionen