Kontakt

Marco und Eva Bühler
Bühlstrasse 1
CH-6314 Unterägeri    Pfeil 52

Telefon +41 41 741 81 38
info@spirit-in-one.ch

Mobil Eva: +41 79 273 14 84
Mobil Marco: +41 79 418 36 56

Unsere Dienstleistungen

Recovery/Peer-Support

 

 


BLOG  (Wo bin ich: Blog)

 

Hier finden Sie eine Auswahl von mehr als 20 aus über 150 bisher erschienen Texten, welche wir in den letz­ten Jah­ren in­spi­riert ge­schrie­ben haben und die unsere Ar­beit be­glei­ten. Als Ein­stim­mung in den Me­di­ta­tions­ein­la­dungen ent­ste­hen lau­fend wei­tere.

 

Lieber Universo, liebe Universa

Liebe Universo

Da ist ein riesiges Funkeln!
Ein unendliches Meer von glitzernden Perlen.
Eine endliche Perle als zu Hause des Menschen.
Doch damit tappt der Betrachter im Dunkeln!

 

Was siehst du beim Betrachten des Universums? Eine Ansammlung von funkelnden oder ver­bor­ge­nen Him­mels­kör­pern? Ei­ne un­end­li­che Wei­te als Tanz­flä­che für die­se sich be­we­gen­den Kör­per? Staub­par­ti­kel und an­de­re kleins­te Tei­le als Bau­stei­ne der tan­zen­den Kör­per? Schwar­ze Lö­cher ge­wal­ti­ger Gra­vi­ta­tio­nen? Ei­nen Be­trach­ter die­ser Wei­te und tan­zen­den Kör­per: dein ei­ge­nes We­sen? Ant­wor­test du auf al­le die­se Fra­gen mit "Ja"? Bist du ganz si­cher? Bleibst du bei dei­ner Mei­nung? Oder könn­te es sein, dass die­ses "Ja" DER gros­se kol­lek­ti­ve Irr­tum der Mehr­heit der Men­schen ist?

Liebe Schiebereglerin, Lieber Schieberegler

Liebe SchiebereglerDer Strom des Lebens
Ist NICHT der Strom des Wollens und Begehrens
Ist AUCH NICHT der Strom des Nicht-Wollens und Abwehrens
Ist der Strom des freien Geschehens!

Meistens sind wir damit beschäftigt, den Schieberegler zu schliessen. Und ein sanftes Schliessen ist es nicht. Wir sind rich­ti­ge Mus­kel­prot­ze im Ver­rie­geln. Es ist ge­nau­so, wie wenn wir nach aus­gie­bi­gem Ap­fel­most­kon­sum un­se­re Arsch-Bac­ken zu­sam­men­pres­sen und un­se­ren hin­te­ren Schliess­mus­kel…. Na ja, sor­ry für die­sen Ver­gleich! Aber es ist ge­ra­de Herbst und der Most ist frisch! Und in et­wa so ist un­ser ge­wohn­tes Le­ben! Nur mer­ken wir es nicht, denn das Arsch-Bac­ken-Pres­sen ist un­ser trai­nier­tes Tun. Nicht nur im Tun im Aus­sen, son­dern viel­mehr in un­se­rem in­ne­ren Emp­fin­den. Im Glau­ben zu wis­sen, was wir wol­len, stec­ken wir fest. Al­les dreht sich um un­se­re Zie­le, um un­se­re Wün­sche so­wohl im Be­geh­ren als auch im Ab­wehren.

Liebe Unbewegliche, lieber Unbeweglicher

Liebe UnbeweglicheUnbeweglich ausschliesslich - sind wir meistens stur.
Unbeweglich einschliesslich - sind wir ewig und alles.
Unbeweglich einschliesslich - unausweichlich im Erwacht-Sein.

Unbeweglich sein ist im Alltäglichen etwas Negatives. Sagt man: "Du bist unbeweglich!", dann ist das ein Ver­such nett zu sein. Wer will schon nicht nett sein? Das ge­hört doch zum gu­ten Ima­ge! Ima­ge als Ur­sa­che für das Nett-sein? Ha, ha! Künst­li­che Mo­ral ohne Lang­zeit­wir­kung! Manch einer könn­te ge­ra­de so gut sa­gen: "Du bist ein stu­rer Bock! Ein stör­ri­sches Huhn!" Aber was ist, wenn unbeweglich sein ein wun­der­ba­res Merk­mal des spi­ri­tuel­len Wach-seins ist?